+41 (0)44 586 40 18

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die AGB gelten für sämtliche Leistungen und Produkte, die von W2K.CH Michael Kleger (nachfolgend „Anbieterin“ genannt) mit Sitz in Wil SG, für den Kunden erbracht werden. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie ausdrücklich und schriftlich zwischen der Anbieterin und dem Kunden vereinbart wurden.
Diesen AGB widersprechende spezielle oder allgemeine Vertragsbedingungen werden von der Anbieterin nicht akzeptiert und haben im Verhältnis zwischen der Anbieterin und dem Kunden keine Gültigkeit.

2. Vertragsabschluss

Der Vertrag zwischen dem Kunden und der Anbieterin kommt durch Abrede oder formlos durch die Inanspruchnahme der Dienstleistungen zustande. Leistungsinhalt und Umfang ergeben sich aus den vorliegenden AGB bzw. aus allfälligen Individualvereinbarungen.

3. Leistungen der Anbieterin

Die Anbieterin erbringt Dienstleistungen, die nach besten Kräften sorgfältig ausgeführt werden.
Die Anbieterin hat jederzeit das Recht, Art, Umfang, Preis, Bezugsbedingungen und Bezugskanäle der von ihr bereitgestellten Leistungen zu ändern und ihre Leistungen bei Zahlungsverzug oder anderen Pflichtverletzungen vollständig zu verweigern.
Die Anbieterin hat das Recht, für die Erfüllung ihres Auftrages, diesen ganz oder teilweise und ohne vorherige Information an den Kunden an Dritte weitergeben resp. zur Erbringung der Dienstleistungen Hilfspersonen beiziehen.

4. Preise

Preise verstehen sich in Schweizer Franken. Zur Berechnung kommen die jeweils am Tage der Auftragserteilung gültigen Preise der Anbieterin. Dies gilt insbesondere auch bei nachträglichen nach Auftragsbeendigung gewünschten Änderungen des Kunden an einem Produkt, insbesondere für die Erstellung von neuen Webseiten, etc.
Für die Domain, das Hosting, Google AdWords und andere Produkte können zusätzliche Kosten von Dritten entstehen. Diese werden dem Kunden seitens der Anbieterin weiterverrechnet. Die Anbieterin informiert den Kunden jedoch vorab über den Beizug solcher Dritten und über die dem Kunden entstehenden Kosten. Der Kunde ereilt der Anbieterin somit die Erlaubnis, in eigenem Namen aber auf fremde Rechnung nach Bedürfnissen des Kunden Waren und Dienstleistungen bei Dritten zu beziehen resp. einzukaufen. In diesem Fällen finden die jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des beigezogenen Dritten Anwendung.

5. Pflichten des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich zur Zahlung des vereinbarten Entgelts.
Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Vorkehrungen zu treffen, damit die Anbieterin ihre Dienstleistungen für den Kunden erbringen kann. Je nach Umständen gehört dazu das Erbringen geeigneter Informationen und Unterlagen für die Anbieterin.
Nachrichten sowie andere Arten der Kontaktaufnahme resp. allfällige Zwischen- und Endergebnisse können von der Anbieterin sowohl per Telefon als auch per Mail oder per Post an den Kunden übermittelt werden. Der Kunde ist daher verpflichtet seine Kontaktdaten gegenüber der Anbieterin aktuell zu halten und die Anbieterin über etwelche Änderungen umgehend zu informieren.
Der Kunde hat sicherzustellen, dass er an allen Texten, Bildern, etc., welche er der Anbieterin weiterleitet, insbesondere für Inhalte der Webseiten die erforderlichen Rechte besitzt. Gleichzeitig gibt der Kunde der Anbieterin das Recht, diese für das Erreichen des Zieles im Rahmen des Auftrages zu verwenden.
Wenn durch Texte, Bilder etc., die der Kunde der Anbieterin zur Erledigung des Auftrags übermittelt, die Rechte Dritter verletzt werden, hat der Kunde die Anbieterin vollumfänglich schadlos zu halten.

6. Haftung

Die Anbieterin ist bestrebt, einen hohen Grad an professionellen Dienstleistungen zu bieten.
Für die Aussagen und Angaben in den Inseraten und Angeboten der Anbieterin wird keine Haftung übernommen. Die Anbieterin übernimmt keine Garantien für das zu erreichende Ziel. Sie gewährleistet einzig das Erbringen der versprochenen Dienstleistungen gemäss dem branchenüblichen Sorgfaltsmassstab.
Die Anbieterin lehnt jede Haftung und Gewährleistung, die im Zusammenhang mit der Erbringung ihrer Dienstleistungen beim Kunden entstehen könnten, ab, wenn es sich um leicht- oder mittel-fahrlässige Sorgfaltspflichtverletzungen handelt.
Die Gewährleistung und Haftung entfällt insbesondere für Produkte und Dienstleistungen die von Dritten angeboten werden, auch wenn die Anbieterin diese für den Kunden bereitstellt, bearbeitet und vermittelt. Diesfalls kommt die jeweilige Herstellergarantie, sofern vorhanden, sowie die Services Level Agreements (SLA) des Dritten zur Anwendung.
Die Anbieterin haftet nur für absichtlich oder grobfahrlässig nachweisbar entstandenen Schaden beim Kunden. Haftung für Folgeschäden und indirekte sowie mittelbare Schäden ist in jedem Fall ausgeschlossen.

7. Immaterialgüterrechte

Die von der Anbieterin zur Verfügung gestellten allfälligen Inhalte ihrer Dienstleistungen sind urheberrechtlich geschützt. Die Nutzung und Bezahlung der Dienste durch den Kunden hat nicht die Übertragung von Immaterialgüterrechten zur Folge.

8. Datenschutz

Die Anbieterin ergreift alle zumutbaren Massnahmen, um die bei ihr gespeicherten Daten zu schützen. Zugriffe von Dritten bei der Anbieterin oder einem Vertragspartner der Anbieterin auf gespeicherte Daten führen nicht zur Haftung der Anbieterin und deren Vertragspartner.
Die Anbieterin verwendet Kundendaten zur vertrags- und gesetzeskonformen Erfüllung der angebotenen Dienstleistungen, zur Pflege der Kundenbeziehung sowie zur Unterbreitung von Angeboten. Bei Bezug von Dritten darf die Anbieterin die für die konforme Erfüllung des Auftrages nötigen Daten des Kunden weitergeben.
Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung und Verwertung seiner Daten durch die Anbieterin vollumfänglich einverstanden. Der Kunde kann die Nutzung und Bearbeitung seiner Daten für Marketingzwecke jederzeit untersagen.

9. Rechnungsstellung, Zahlungsbedingungen und Verzug

Die Anbieterin hat das Recht, ihren Aufwand gegenüber dem Kunden periodisch in Rechnung zu stellen. Zudem behält sich die Anbieterin das Recht vor, Dienstleistungen nur auf Vorauskasse zu erbringen. Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Rechnungen vollständig zu bezahlen.
Der Kunde verpflichtet sich zur Bezahlung des geschuldeten Betrages innert spätestens 30 Tagen seit Zustellung der Rechnung. Kommt der Kunde seiner Zahlungspflicht nicht innert der Zahlungsfrist nach, so gerät er mit Ablauf dieser Frist ohne Mahnung in Verzug. Der Verzugszins beträgt 5%.

10. Kündigung

Der Vertrag kann jederzeit vom Kunden wie auch von der Anbieterin ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden.
Bei einer Kündigung sind sämtliche bereits erbrachten Leistungen der Anbieterin wie vereinbart zu vergüten.

11. Datensicherung

Betreibt die Anbieterin das Hosting der Webseite des Kunden, so wird zwei Mal am Tag eine Datensicherung (Backup) durchgeführt. Sollte trotz der durchgeführten Sicherungen Daten des Kunden verloren gehen, so kann die Anbieterin für diesen Datenverlust nicht haftbar gemacht werden.
Der Kunde hat selbst dafür zu sorgen, dass er über eine entsprechende Sicherheitskopie seiner Daten verfügt. Die Anbieterin kann für allfällige Datenverluste nicht haftbar gemacht werden. Die Anbieterin kann überdies nicht für Schäden und Folgeschäden verantwortlich gemacht werden, die aus dem Verlust der Daten resultieren.

12. Teilnichtigkeit

Sollte eine Bestimmung der AGB unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Regelungen und Bedingungen gültig und bestehen. Ist oder wird ein Teil dieser AGB unwirksam, verpflichten sich die Vertragsparteien als Ersatz für die unwirksame Regelung oder Bedingung, eine Regelung oder Bedingung zu treffen, welche der Ursprünglichen Regelung oder Bedingung Wirtschaftlich am nächsten kommt.

13. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Die AGB und das Rechtsverhältnis zwischen Anbieterin und Kunden unterstehen schweizerischem Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist am Sitz der Anbieterin.